Aktualisiert: 16.05.2022 - 15:13

Viele Dinge werden gerade teurer. Doch einige Lebensmittel sind tatsächlich günstiger, als etwa vor einem Jahr.

obst und gemuese shutter

©shutterstock

Aktuell besonders gesunde Lebensmittel günstiger

Die Inflation steigt, der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine treibt die Preise vieler Lebensmittel oder von Gas und Öl in die Höhe. Sonnenblumenöl ist zum Beispiel um 37 Prozent teurer als noch vor einem Jahr.

Doch nicht alles wird teurer. Einige Lebensmittel werden gerade günstiger im Vorjahresvergleich – darunter zum Beispiel Paprika. Der Grund: Der Paprika-Markt ist gerade überschwemmt, da es zu Überschneidungen bei Lieferungen aus Spanien und den Benelux-Staaten gibt.

Auch Kohl ist derzeit günstigster als vor einem Jahr. Das liegt allerdings daran, dass die Preise 2021 überdurchschnittlich hoch waren. Alle Informationen dazu findest du beim Statistischen Bundesamt

Lebensmittel, die im April günstiger waren als im Vorjahr

Eine ganze Reihe an Lebensmitteln ist im Vergleich zum April 2021 deutlich günstiger.

  • Paprika: -22,4%
  • Blumenkohl, Weißkohl und andere Kohlsorten: -11,3%
  • Möhren: -10%
  • Äpfel: -8,4%
  • Schokoladentafeln: -6,9%
  • Süße Mandeln und Kokosraspeln: -4,5%
  • Multivitaminsaft: -2,2%
  • Sekt, Prosecco, Champagner: -1,3%
  • Pfirsiche, Kirschen und anderes Kernobst: -1,1%
  • Cola: -1,1%
  • Speiseeis: -1%
  • Tiefgefrorene Meeresfrüchte: -0,6%
  • Orangensaft und ähnliche Fruchtsäfte: -0,3%