Aktualisiert: 08.09.2022 - 13:42

Die Bahn will SUP-Verleihe an Bahnhöfen testen. Dafür hat sie am Bodensee und Ammersee die deutschlandweit ersten SUP-Automaten aufgestellt. Weiter Infos dazu findest du hier.

Sup Automat db
Foto: kolula To Go | Deutschen Bahn

Stand-up-Paddling Automaten an Bahnhöfen

Am Ammersee können Ausflüger Stand-up-Paddles an den Bahnhöfen ausleihen. Die ersten beiden Leihautomaten bundesweit wurden am Dienstag in Herrsching und in Friedrichshafen in Betrieb genommen. 

Der SUP-Automat ist ein Pilotprojekt von kolula To Go in Kooperation mit der Deutschen Bahn. Den SUP To Go Verleihautomat findest du direkt am Bahnhof in Herrsching neben der Call a Bike-Station.

In dem Verleihautomat befindet sich hinter jeder Tür ein hochwertiges aufblasbares SUP im handlichen Rucksack, ein steckbares Paddel, eine wasserdichte Tasche und natürlich eine Luftpumpe. Insgesamt befinden sich 4 SUPs inklusive Zubehör im SUP To Go Verleihautomaten.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Was kostet der SUP-Verleih am Automaten?

SUP To Go-Preise im Überblick:

  • bis 4 Stunden 19,99 €
  • bis 8 Stunden 39,99 €
  • 24 Stunden 49,99 €
  • Wochenendtarif* 99,- €

Die Boards sind aufblasbar und werden mit einer Luftpumpe in einem Rucksack untergebracht. Die Buchung erfolgt im Internet. Hier geht's zur Buchung >>>

Die Wartungen der Stand-up-Paddles werden von der Verleih-Firma Kopula übernommen. 

Die Bahn will das Angebot sechs Wochen testen, um die Bahnhöfe attraktiver für Ausflügler zu gestalten. Stellt sich das Angebot als ein Erfolg heraus, kannst du dich im kommenden Sommer auf mehr Automaten an Bahnhöfen freuen.