Aktualisiert: 11.08.2022 - 09:24

Viele haben den Wunsch auszuwandern und in den Süden zu ziehen, wo es warm ist. Die Regierung Sardiniens zahlt jetzt eine Prämie an neue Bewohner.

Sardinien zahlt Praemie an zugezogene Bewohner bearbeitet2
Foto: Shutterstock

Prämie gegen Landflucht

In Italien ziehen rund 200.000 Menschen wegen fehlenden Arbeitsplätzen und einer schlechten Infrastruktur aus ihrer Heimat in eine größere Stadt. Sardinien hat die niedrigste Geburtenrate in ganz Italien.

Die Regierung möchte nun 45 Millionen Euro für die Bekämpfung der Landflucht zur Verfügung stellen.

Für wen gilt das Angebot?

Wer nach Sardinien zieht, erhält maximal 15.000 Euro pro Person. Diese Prämie erhalten alle, die ein Haus kaufen oder renovieren und einen eingetragenen Wohnsitz in einer Gemeinde von Sardinien haben oder spätestens 18 Monate nach dem Kauf angemeldet sind.

Insgesamt können 3.000 Menschen von dem Angebot der Regierung Gebrauch machen. Die Immobilie muss sich in einer Gemeinde befinden, die weniger als 3.000 Einwohner hat. Die Prämie sollte maximal 50 Prozent der Kosten für den Kauf und die Renovierung ausmachen. Das Angebot der Regierung gilt bis Ende 2024.