Aktualisiert: 26.08.2020 - 11:52 | Anzeige

Wer jetzt in die Gartensaison startet, bringt Beete, Bäume und Grünflächen auf Vordermann. Aber auch für große und kleine Bauprojekte sowie die Anschaffung neuer Gartengeräte und Baumsetzlinge ist die Frühlingszeit ideal.

garden 2218786 1920

© Foto: pixabay

Frühjahrsputz im Grünen

Mit den ersten Sonnenstrahlen beginnt die Gartensaison. Die Münchner Kleingärten erwachen aus dem Winterschlaf. Während die ersten Blumen gepflanzt, nach den letzten Nachtfrösten Rosen beschnitten und Beete bestellt werden, steht auch im Garten der Frühjahrsputz an.

Dazu gehört ein kritischer Blick auf die Pflanzen. Sind noch Einjährige in der Erde, wird es Zeit, diese zu entfernen. Das gilt auch für eventuell erfrorene Blumenstauden und welke Blätter. Rasenmäher und Vertikutierer sollten jetzt erstmals zum Einsatz kommen. Anschließend werden bei Bedarf kahle Stellen auf der Wiese mit Grassamen ausgebessert und etwas Dünger für eine kräftige Rasenfläche ausgebracht.

Haben durch Sturm oder Schneelast abgebrochene Äste Baumwunden verursacht, benötigen diese Bäume neben dem obligatorischen Gehölzschnitt zusätzliche Aufmerksamkeit. Es empfiehlt sich, große offene Stellen mit Baumwachs abzudichten.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Transportprobleme einfach lösen

Zum Start ins Gartenjahr gehen viele Menschen auch neue Heimwerker-Projekte an. Ob die Laube modernisiert, eine Terrassenüberdachung erweitert oder ein Geräteschuppen neu errichtet wird: Wer sich an die Regelungen im Bundeskleingartengesetz (BKleingG) sowie die für München geltenden Vorschriften hält, kann Gartenhaus oder ähnliche Bauten ohne Baugenehmigungsverfahren errichten. Beliebt ist außerdem der Eigenbau von Hochbeeten, Vogel- und Insektenhäusern oder sogar Gartenmöbeln aus Holzfässern und Paletten.

- Anzeige -

Alle notwendigen Materialien für das Vorhaben bekommt man in Baumärkten. Der Transport im Pkw gerät zum Problem? Bretter und Fenster, aber auch große Pflanzen, Geräte und andere sperrige Dinge lassen sich flexibel und komfortabel mit einem Hänger transportieren. Für wenig Geld und meist ohne Voranmeldung vermieten beispielsweise Baumärkte diese praktischen Transporthelfer. Die notwendige, zum eigenen Fahrzeug passende Anhängerkupplung erhält man bei Online-Händlern wie Rameder. Wer nur selten einen Anhänger nutzt - beispielsweise, um anfallenden Grünschnitt wegzufahren -, ist mit einer schwenkbaren oder abnehmbaren Kupplung gut beraten. Beide lassen sich bei Nichtgebrauch einfach einklappen beziehungsweise abmontieren.

- Anzeige -

Großreinemachen und Ordnung schaffen

Nicht nur in Sachen Pflanzenpflege und Heimwerkern gibt es im Frühjahr einiges zu tun. Auch im Außenbereich gilt es, Ordnung und Sauberkeit in Gewächshaus, Schuppen und Laube zu schaffen. Zunächst sollten alle Bauten auf Schäden geprüft, gegebenenfalls repariert sowie vorhandene Regenrinnen gründlich gereinigt werden. Bevor die ersten frühen Gemüsesorten und zarte Jungpflanzen ins Gewächshaus kommen, müssen Pflanzenreste aus dem Vorjahr entfernt, der Boden mit Kompost versetzt und aufgelockert werden.

Außerdem stehen in Schuppen und Laube Aufräumarbeiten an. Dabei geht es nicht nur ums Waschen von Gardinen und Gartenkleidung, sondern auch ums Begutachten von Gartenmöbeln und -werkzeugen. Müssen vielleicht frischer Holzschutz und neue Farbe aufgetragen werden? Könnte die Gartenbank einen neuen Anstrich vertragen? Wie sieht es mit Sichtschutzelementen entlang der Terrasse aus? Gleichermaßen akribische Kontrolle lohnt sich auch bei der Regenwassertonne - nichts wäre ärgerlicher als undichte Stellen, durch die das Wasser versickern kann.

- Anzeige -

Pflege benötigt im Frühjahr darüber hinaus der Gartenteich. Um über die Saison eine gute Wasserqualität zu erhalten, ist es nicht nur wichtig, die Teichpumpe zu reinigen und Filter zu überprüfen. Auch das Laub muss abgesammelt und vorhandene Sumpfpflanzen zurückgeschnitten werden. Mit einem ordentlich gepflegten Garten kann der Sommer kommen!