Aktualisiert: 18.10.2021 - 10:13

Seit Wochen steigen die Spritpreise an deutschen Tankstellen an. Nun hat der Dieselpreis eine Höchstmarke erreicht. Die hohen Preise haben mehrere Gründe.

Tankstelle

 Foto: Carsten Koall/dpa/Symbolbild

ADAC meldet höchsten Stand aller Zeiten

München (dpa) - Der Dieselpreis ist in Deutschland auf ein Rekordhoch gestiegen. Im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Sonntags lag er bei 1,555 Euro pro Liter, wie der ADAC am Montag mitteilte. Damit überrag er den alten Höchststand von 1,554 Euro aus dem August 2012.

Das sind die Gründe für den enormen Preisanstieg

Wichtigster Treiber für hohe Spritpreise sind laut ADAC und Mineralölwirtschaftsverband die Rohölpreise, die zuletzt im Bereich von Mehrjahreshochs gelegen hatten. Zudem mache sich der stärkere Dollar bemerkbar, da Rohöl in der US-Währung abgerechnet wird.

Beim Diesel kommt hinzu, dass im Herbst auch die steigende Heizölnachfrage den Preis treibt. Außerdem verwiesen beide Verbände auf den vom Staat eingeführten CO2-Preis von 25 Euro je Tonne, der seit Jahresbeginn bezahlt werden muss und den Treibstoff verteuert.