Aktualisiert: 12.05.2022 - 12:27

Am Mittwoch wurde in Milbertshofen die Polizei alarmiert, weil Schüsse gefallen sind. Ein 24-Jähriger wurde mit Schusswunde am Bein entdeckt.

polizei blaulicht 770px pixabay10

©pixabay

Schüsse in Milbertshofen auf 24-Jährigen

Die Polizei wurde am Mittwoch gegen 22 Uhr von Mitteilern im Bereich der Keferloherstraße in Milbertshofen alarmiert, die Schüsse gehört haben sollen. Die Polizei entdeckte im Rahmen der ersten Fahndung in der Nähe in der Schleißheimer Straße einen 24-Jährigen mit Wohnsitz München, der eine mögliche Schussverletzung am Bein hatte.

Der junge Mann wurde zwischenzeitlich vom Rettungsbild in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten konnten vor Ort mehrere Patronenhülsen auf der Fahrbahn sichern.

Hinweise auf PKW in der Nähe

Im Rahmen der ersten Ermittlungen gab es Hinweise auf einen Pkw, der sich von der Tatörtlichkeit entfernt hatte, bevor die ersten Streifen eingetroffen waren. Das Fahrzeug, ein Mercedes Pkw, konnte daraufhin geparkt in der Schopenhauerstraße festgestellt werden. Bei einer Überprüfung vor Ort wurde eine Person bemerkt, die sich dem Pkw näherte. Sie wurde von den Beamten angesprochen und wegen eines möglichen Zusammenhangs mit dem Tatgeschehen in der Keferloherstraße aufgefordert stehen zu bleiben.

Sie entfernte sich aber sofort von der Örtlichkeit. Daraufhin wurde von einem Beamten ein Warnschuss abgegeben, der zielgerichtet aus kurzer Distanz in eine Grünfläche abgebeben wurde. Die Person, ein 32-Jähriger mit Wohnsitz in München, konnte daraufhin festgehalten, überprüft und danach vernommen werden. Im Rahmen der ersten Vernehmung und Ermittlungen hat sich kein Tatverdacht ergeben. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Polizei München sucht nach Zeugen

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Keferloherstraße und Schleißheimer Straße (Milbertshofen) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.