Aktualisiert: 22.02.2021 - 17:33

Wie voll wird meine U-Bahn? Nehme ich doch lieber die Tram? Die MVG startet einen Auslastungsmelder, der im Ampelsystem zeigt wie voll die U-Bahn oder Tram ist.

Auslastungsmelder MVG

© Foto: shutterstock

Fragen und Antworten zum neuen Auslastungsmelder der MVG

Die Corona-Pandemie hat vieles verändert, auch unser Empfinden, ob es in der U-Bahn, Tram oder im Bus voll oder leer ist. Daher hat die MVG einen Auslastungsmelder gestartet, der die Möglichkeit bietet, vor Fahrtbeginn die voraussichtliche Auslastung auf deiner Strecke zum gewünschten Zeitraum zu überprüfen.

Das hilft bei der Entscheidung, ob man für diese Fahrt U-Bahn, Bus oder Tram nutzt. Bei höherer Auslastung (gelbe oder orange Kategorie) empfiehlt die MVG, früher oder später zu fahren oder eine Alternative zu nutzen.

Die MVG weist für jede Linie Zeitfenster aus und zeigen anhand eines einfachen Ampelsystems die zu erwartende Auslastung. Aufgeführt sind alle Linien, zu denen aktuelle Daten aus Fahrgast-Zählgeräten vorliegen.

 Hier geht's zum Auslastungsmelder der MVG

Handelt es sich um Live-Daten?

Nein, aktuell kann die MVG noch keine Echtzeitdaten anbieten. Stattdessen nutzen sie Auslastungszahlen der vergangenen zehn Betriebstage. Die Angaben leiten sich also aus Zählungen ab, die in der Vergangenheit liegen. Daraus ergeben sich Annahmen für die Auslastung zukünftiger Fahrten.

Perspektivisch ist geplant, zusätzlich auch mit Live-Daten aus den Fahrzeugen zu arbeiten.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Ampelsystem: Was bedeuten die drei Kategorien „grün“, „gelb“ und „orange“?

Grün: Dies bedeutet, dass das Fahrzeug voraussichtlich eher leer ist und Abstand halten zu anderen Fahrgästen gut möglich ist. Rechnerisch geht die MVG von einer Auslastung im Fahrzeug von maximal 20 Prozent aus.

Gelb: Dies steht für Fahrzeuge, die eine mittlere Auslastung haben. Hier kann es an manchen Stellen eng werden, ein größerer Abstand kann nicht immer gehalten werden. Wenn möglich solltest du eine alternative Fahrtmöglichkeit nutzen. Rechnerisch geht die MVG bei diesem Symbol von einer Auslastung zwischen 20 und 50 Prozent aus.

Orange: Dies bedeutet, dass Fahrzeuge dieser Linie im angegebenen Abschnitt in dieser Zeitschicht voraussichtlich ziemlich voll sind und nur wenig Abstand zu anderen Fahrgästen gehalten werden kann. Wenn möglich solltest du eine alternative Fahrtmöglichkeit nutzen. Rechnerisch geht die MVG in diesem Fall von einer Auslastung von mehr als 50 Prozent aus.

- Anzeige -

Für welche Linien gibt es den Auslastungsmelder?

Die Auslastungsdaten gibt es für U-Bahnlinien, alle Tramlinien sowie die MVG Buslinien X30 bis 199.

Warum fehlen die U-Bahn Linien U1,U4,U5,U7 und U8?

Für die Linien U1, U4, U5 sowie die Verstärkerlinien U7 und U8 liegen derzeit keine automatisch generierten Daten aus Fahrgastzählgeräten vor. Die Erhebung der Fahrgastzahlen erfolgt hier noch manuell.

Es ist aber geplant, auch für diese Linien entsprechende abschnitts- und zeitbezogene Hinweise mittelfristig anbieten zu können. Hintergrund sind die fehlenden Fahrgastzählgeräte in den älteren U-Bahnzügen vom Typ A, B und C1, die auf diesen Linien im Einsatz sind.

Warum fehlen die Nachtlinien?

Die höchste Auslastung verzeichnen unsere Fahrzeuge derzeit im Berufsverkehr morgens und nachmittags. Für die Nachtbusse und Nachttrams gibt es derartige Nachfragespitzen nicht, weswegen sie in der Auswahl nicht angezeigt werden.