Aktualisiert: 23.05.2022 - 13:21

Auf dem Mittleren Ring kommt es derzeit zu einer gefährlichen Situation. Aktivisten haben sich bei einer Ausfahrt auf die Straße geklebt.

aktivisten chari2

So sah die Blockade am 16. Mai aus. ©Charivari

Gefährliche Lage auf dem Ring

Update (10.00 Uhr): Die Aktivisten sind nicht mehr an der Ausfahrt, das Expertenteam der Polizei löste sie von der Straße. 

Auf dem Mittleren Ring bei der Ausfahrt Passauer Straße kommt es gerade zu einer gefährlichen Situation. Nach der Aktion vor genau einer Woche kam, haben sich Aktivisten wieder auf die Straße geklebt, um gegen die Energiepolitik Deutschlands zu protestieren.

Zwei Aktivisten kleben bei der Ausfahrt auf der Straße. Experten sind bereits vor Ort, um sie von der Straße zu lösen. Die Aktivisten wollen ein Zeichen für den Klimaschutz setzen und haben sich deshalb auf die Straße geklebt .

Sie fordern den "Stopp von fossilem Wahnsinn" - und ein Bekenntnis Habecks zu Wind- und Solarenergie.

Häufige Aktionen von Aktivisten

Bereits vor einer Woche haben sich Aktivisten auf eine Ausfahrt bei der A95 geklebt - es handelt sich um die selbe Gruppe. Die Ausfahrt war infolgedessen etwa drei Stunden gesperrt. 

In den vergangenen Wochen gab es deutschlandweit ähnliche Aktionen von Aktivistinnen und Aktivisten, zum Beispiel aus Protest gegen Lebensmittelverschwendung.