Aktualisiert: 18.06.2021 - 15:03

Endlich gibt es sie wieder: Erdbeeren! Rund um München gibt es zahlreiche Felder für Selbstpflücker. Alle Standorte im Überblick.

Erdbeeren3

Foto: Shutterstock

Hier kannst du Erdbeeren selber pflücken

Von Mitte Mai bis Ende Juli ist Erdbeer-Saison. Die roten Beeren schmecken nicht nur gut, sondern sind auch noch gesund! Durch ihren hohen Gehalt an Asparaginsäure entschlacken und entwässern sie den Körper und dienen somit als natürlicher Cholesterin-Senker. Außerdem kurbeln die Powerbeeren den Stoffwechsel an und fördern die Fettverbrennung. Sie fördern die Blutbildung und steigern die körperliche und geistige Fitness.

Die Erdbeer-Anbieter im Raum München im Überblick

Am besten schmecken die roten Beeren frisch gepflückt. In und um München gibt es zahlreiche Erdbeerfelder, die von vier großen Anbietern bewirtschaftet werden: Erdbeerkulturen Storz, Erdbeeren Hofreiter, Erdbeer-Lang und Erdbeeren Wolf.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

- Anzeige -

Aktion Deutschland hilft

Öffnungszeiten der Erdbeerfelder rund um München

Erdbeeren Hofreiter hat seine Türen schon für euch geöffnet. Die Einlasszeit an den Feldern ist täglich von 8.30 - 18.30 Uhr.

Erdbeeren Wolf öffnet täglich von 8:30 bis 19:00 Uhr. Du kannst hier auch an Sonn- und Feiertagen Erdbeeren pflücken.

Bei Erdbeer-Lang sind ab sofort alle Felder von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist um 18:30 Uhr.

Erdbeerkulturen Storz erwartet den Beginn der Ernte erst Mitte Juni. Ab dann sind die Felder durchgehend, auch an Sonn- und Feiertagen, von 8:30 bis 19:30 Uhr geöffnet.

- Anzeige -

Hygienevorlagen beim Erdbeeren pflücken

Auch bei dem Besuch der Erdbeerfelder gelten die Hygieneauflagen zur Coronavirus Eindämmung. Achte demnach darauf, den Mindestabstand von 1,5 Metern zu wahren und beim Einlass und an der Kasse eine Maske zu tragen. Derzeit ist keine Anmeldung und kein Negativtest notwendig.