Aktualisiert: 20.06.2022 - 08:17

Wandern und spazieren in und um München, abseits des Mainstreams? Das geht, mit unseren Geheimtipps!

wandern bayern shutter2

©shutterstock

Wandern in und um München: Das sind unsere Geheimtipps

Heikos Hike: Vom Sisi-Schloss nach Tutzing

Du fährst mit der S6 nach Possenhofen. Dort gehst Du am Sisi-Schloss vorbei Richtung Starnberger See. Auf einem schönen ruhigen Spazierweg am Ufer läufst Du Richtung Süden nach Tutzing. Unterwegs kommst Du an der berühmten Roseninsel vorbei, per Schiff kannst Du rüber. In Tutzing gibt es mehrere Lokale am Ufer zum Einkehren. Von Tutzing aus nimmst Du die S6 zurück nach München.

  • Wanderzeit: etwa 1,5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Utes Empfehlung: Ausflug mit Kindern in die Wikingerzeit

An der Westseite des Walchensees steht das Wikingerdorf „Flake“, in dieser Kulisse hat Michael „Bully“ Herbig im Sommer 2008 den Film „Wickie und die starken Männer“ gedreht. Weil es dort aussieht wie an einem norwegischen Fjord, wirkt das Dorf besonders authentisch. Du findest „Flake“ im Ort Walchensee in der Seestraße, zwischen der Badewiese beim Cafe Bucherer und dem Wasserwachtgelände direkt am See. Parkplätze gibt’s bei Rieger oder an der Herzogstandbahn – und mit der kannst Du auch einen Ausflug nach oben machen.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Peters Wander-Plan: Kreuzbergalm/Gindelalm

Mit dem Zug fährst Du nach Schliersee. Von hier geht’s erstmal ein Stück durch das Dorf über die Breitenbachstraße bis zum Wanderparkplatz am Hennerhof. Ab hier folgst Du einfach den Schildern zur „Kreuzbergalm“. Der Weg führt Dich über einen breiten Forstweg durch den Wald leicht bergan.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Wenn Du aus dem Wald trittst, beginnt ein kurzer Aufstieg zum ersten Aussichtspunkt: der Kreuzbergalm. Dort kannst Du einen wunderschönen Blick auf die umliegenden Berge und den Schliersee genießen und das erste Getränk trinken. Weiter geht’s von der Kreuzbergalm runter und direkt zum nächsten kurzen Aufstieg auf den Rücken des Gindelalmschneids. Den gehst Du entlang bis zur nächsten Alm. Von hier geht es nur noch Bergab bis an den Tegernsee, wo auch schon der Zug steht und Dich zurück nach München bringt.

  • Art: Einfache Bergwanderung
  • Höhenmeter: 530hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 2:00h, Abstieg ca. 1:15h
  • Kondition: geringe Anforderungen; bei mäßiger Fitness gut zu bewältigen
  • Technik: einfache Pfade und Forststraßen ohne besondere Anforderungen

Thomas Tipp: Wanderung von See zu See - vom Ammersee zum Wörthsee (Rundwanderung)

Das sind wir mal gegangen, ist ganz schön, durch den Wald und viel am See (bzw. den Seen) entlang. Mittendrin (auf der Karte markiert), die Europakapelle auf einer Anhöhe, schöner Ausblick auf den Ammersee, guter Platz um Brotzeit zu machen.

Start ist …wo auch immer bei einem Rundweg - zum Beispiel in Breitbrunn, Buch oder Bachern. Der Rundweg ist ca. elf Kilometer lang und einfach. Hin und wieder geht’s rauf und runter, aber nicht zu wild. Schön ist, wenn man möchte: Man kann am Wörthsee baden gehen, der Weg führt über die große Badewiese. Öffentlich hinkommen ist nicht ganz einfach. 

  • Wanderzeit: 2,5 bis 3 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: eher einfach

wanderung woerthsee thomas

Die gelbe Markierung zeigt den Standort der Europakapelle. ©Charivari

- Anzeige -

Jannis-Weltwald-Erkundung

Von München kommst Du am einfachsten mit dem Auto zum Weltwald nach Freising. Dort gibt es einen Parkplatz, auf dem Du kostenfrei und ganz entspannt parken kannst. Du hast die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Routen zu wählen und die Flora und Fauna verschiedener Kontinente zu bewundern. Mit der Weltwald-App findest Du Dich außerdem ganz einfach zwischen den verschiedenen Themenpfaden zurecht und kannst sogar einzelne Baumarten gezielt ansteuern.

  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Dauer: Du kannst selbst entscheiden, wie lange Du in dem Wald verweilen willst

Karte: Schöne Wander- und Spazierwege in und um München