Aktualisiert: 11.03.2021 - 14:40

Selbstgemacht schmeckt bekanntlich am Besten. Also warum nicht einfach selbst das Gemüse anpflanzen? Dafür gibt es kleine Gärten in München, die man für die eigene Bepflanzung mieten kann.

170522 schrebergarten5

Eigenes Gemüse anpflanzen

Der Frühling kommt und zieht viele von uns in die städtischen Grünanlagen. Das macht sicher dem ein oder anderen Lust, auch selbst im eigenen Gärtchen Gemüse oder Blumen zu säen und zu ernten. Mit einem Kleingarten oder in einem urbanen Garten kannst du deinen Alltag noch bunter und lebensfroher zu gestalten!

Hier hast du eine Übersicht über die Kleingärten (orange), die urbanen Gärten (grün) sowie die Krautgärten (braun) in München:

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Münchens Kleingärten

Der größte Verband für Kleingärten ist der Kleingartenverband München e.V. Der Verband zählt rund 11.000 Mitglieder und versorgt mit 83 Kleingartenanlagen knapp 8.700 Pächter mit grüner Wiese. 

Wie kann man einen Garten mieten?

In allen Kleingartenanlagen gibt es Wartelisten, da die Nachfrage sehr hoch ist. Registriere dich hier frühzeitig. Außerdem kann man sich nur für eine Anlage bewerben. Suche dir den für dich am besten geeigneten Standort heraus und schicke deine Anfrage ab. Die einzelnen Parzellen haben eine Durchschnittsgröße von 250 m². 

Der Pachtpreis pro Quadratmeter beträgt 0,42 Euro zuzüglich 0,10 Euro pro Quadratmeter im Jahr.Man muss allerdings keine Anlage mieten, um dort willkommen zu sein. Besucher und Gäste dürfen ebenfalls auf die Anlage.

Weitere Informationen findest du hier.

Urbane Gärten München

Gemeinschaftsgärten, interkulturelle Gärten, Krautgärten, Schrebergärten, Schulgärten u.v.m. tragen zur Verbesserung der Umwelt bei und fördern das soziale Miteinander in einer Großstadt.

Auf der Seite der Urbanen Gärten ist Platz zum Austauschen. Bei „Biete&Suche“ kann Gemüse, Gartengeräte, Grundstücke und Hilfe angeboten und gesucht werden. So kannst du zum Beispiel schnell einen Gemeinschaftsgarten finden, ohne lange auf der Warteliste stehen zu müssen. 

- Anzeige -

Münchens Krautgärten

Insgesamt 26 Krautgärten gibt es in München. Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung gibt Münchnerinnen und Münchnern die Möglichkeit, sich selbst mit ernte-frischem Gemüse und Salat zu versorgen. Für 130 Euro im Jahr können sich sowohl erfahrene als auch unerfahrene Gärtner eine Parzelle mieten.

Den Anbau des Gemüses übernehmen zunächst erfahrene Gärtner. Die Pächter selbst kümmern sich von Anfang Mai bis Mitte November um die Pflege und Ernte. Für jeden Krautgarten gibt es einen Ansprechpartner, bei dem man sich bewerben kann. Eine Liste mit Münchens Krautgärten und den Ansprechpartnern dafür findest du hier. 

Essbare Stadt

Alle, die Gemüse anbauen wollen, können dies hier tun. Dann bekommt jeder ein etwa 1-2 Quadratmeter großes Beet. Dafür muss man dann die Beetpatenschaft für eine Saison übernehmen. Die Beete sind eingebettet in einen Schau- und Lehrgarten für Kindergartengruppen und Schulklassen. Die Anlage befindet sich in der Städtischen Baumschule Bischweiler, Sachsenstraße 2-4. Mehr Informationen findest du hier.