Aktualisiert: 16.08.2022 - 07:46

Gas wird immer teurer in Deutschland. Mit einigen Tipps kannst du Gas und damit Geld im Haushalt sparen.

gas sparen shutter2

©shutterstock

85 Prozent des Gasverbrauchs gehen auf das Konto der Heizung

Aktuell gehen die Gaspreise durch die Decke. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck ruft die zweite Stufe des Notfallplans Gas aus. "Wir sind in einer Gaskrise. Die Preise sind jetzt schon hoch und wir müssen uns auf weitere Anstiege gefasst machen". Viele Deutsche haben mit den hohen Preissteigerungen zu kämpfen. Jetzt heißt es: Sparen an allen Ecken!

Hier sind fünf Tipps, mit denen du ab jetzt Gas sparen kannst.

Heizung entlüften

Dafür ist kein Heizungsbauer nötig. Wenn du selbst Hand anlegst, sparst du nicht nur Gas, sondern auch Geld, um den Handwerker zu bezahlen. Vor allem nach dem Sommer ist es sehr wichtig, die Heizung zu entlüften. Denn, wenn die Heizungen in diesen Monaten nicht benutzt wurden, sammelt sich dort Luft. Wenn du sie dann aufdrehst, ohne sie auszulüften, wird die Heizung nicht wirklich warm.

Wie entlüftet man eine Heizung richtig?

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

  1. Stelle die Umwälzpumpe ab
  2. Drehe die Heizkörper zu
  3. Halte ein Gefäß unter das Entlüftungsventil
  4. Nimm den Entlüftungsschlüssel und öffne das Ventil
  5. Lass die Luft komplett entweichen
  6. Sobald Heizungswasser austritt, bist du fertig!

Das Heizthermostat richtig einstellen

Um kein Gas unnötig zu verschwenden, solltest du auf jeden Fall wissen, in welchen Räumen, welche Temperatur ideal ist. Im Keller zum Beispiel brauchst du keine 23 Grad. Hier das ungefähre Temperaturideal für jeden Raum:

  • Wohnzimmer: 20 bis 22 °C
  • Schlafzimmer: 15 bis 18 °C
  • Küche: 16 bis 18 °C
  • Badezimmer: 22 bis 24 °C
  • Flur: 15 bis 16 °C
- Anzeige -

Gas sparen beim Kochen

Auch in der Küche kannst du auf dein Gaspensum achten. Du sparst, indem du deinen Topf auf die passend große Herdplatte stellst und nicht auf eine zu große. Außerdem solltest du immer Topfdeckel verwenden, weil sich die Hitze damit viel besser hält und du nicht noch mehr Energie benötigst. Auch hilfreich ist es, wenn du mit so wenig Flüssigkeit wie möglich kochst, da mehr Gas für mehr Flüssigkeit gebraucht wird.

Richtig lüften zu jeder Jahreszeit

  • Sommer: zweimal täglich für ca. 25 Minuten (morgens und abends)
  • Frühling und Herbst: drei bis viermal am Tag für 10-15 Minuten
  • Winter: dreimal am Tag für 3-5 Minuten
  • Stoßlüften ist viel effektiver als Fenster kippen

Abdichtung von Türen und Fenstern

Kleine Spalten unter den Türen oder auch undichte Fenster sind ein gravierender Aspekt für Gasverschwendung. Wenn du am Gas-Sparen bist, solltest du diesen Aspekt nicht außen vor lassen. Hier helfen zum Beispiel Zugstopper vor der Tür oder auch Isolier-Klebeband am Fenster. Natürlich hilft es auch, Türen zu schließen und so die Wärme nicht entgleiten zu lassen.